iRobot Roomba 960 Staubsaug-Roboter Testbericht 2017

Mit einem Kaufpreis von rund 900 Euro ist der iRobot Roomba 960 Saugroboter auf jeden Fall einer der teuersten Kandidaten in unserem Saugroboter Test und Saugroboter Vergleich. Doch lohnen sich die Investition und der Mehrpreis gegenüber der Konkurrenz? Was hat der iRobot Roomba 960 Saugroboter zu bieten, was andere nicht können? All dies erfahren Sie in unserem Testbericht des Roomba 960 Saugroboters von Marktführer iRobot.

iRobot Roomba 960 Staubsaug-Roboter kompakt

Zeit ist Geld. Wer keine Zeit, aber das nötige Kleingeld für den iRobot Roomba 960 Saugroboter hat, findet hier seine Stärken und Schwächen, um sich ein Urteil zu bilden. Dann schnell bestellt und schon reinigt der Roomba 960 in Kürze auch Ihr Zuhause vollautomatisch.

Vorteile

  • beste Reinigungsergebnisse
  • AeroForce 3-Stufen-Reinigungssystem
  • Gen-2-Motor mit hoher Saugkraft
  • viel Zubehör
  • visuelle Navigation
  • verschiedene Reinigungsmodi
  • flaches Gerät

Nachteile

  • hoher Preis
  • Akkulaufzeit geringer als bei anderen Geräten

Lieferumfang: iRobot Roomba 960, Home Base, Kabel, eine Dual Mode Virtual Wall, ein extra Filter, eine extra Seitenbürste, Bedienungsanleitung

Saugleistung

Während andere Saugroboter chaotisch und mehr oder weniger per Zufallsprinzip durch die Wohnung fahren, erstellt der Roomba 960 während der Reinigung eine Karte der Wohnräume und reinigt diese dann systematisch. Das sorgt schon einmal für eine gründlichere Reinigung, da sichergestellt ist, dass der Saugroboter auch jede Ecke der Räume anfährt.

An der Saugleistung des iRobot Roomba 960 gibt es nichts zu bemängeln. Zwar hat auch er Probleme mit hohen Teppichen. Dies ist aber eher eine Generalkritik an allen Saugrobotern in unserem Saugroboter Test und Vergleich und weniger spezifisch für einzelne Modelle. In Sachen Saugleistung ist der iRobot Roomba 960 bester Saugroboter in unserem Test. Er nimmt nicht nur Staub und Schmutz zuverlässig auf und behält ihn in seinem beutellosen Staubbehälter. Dank dem AeroForce-Hochleistungsfilter ist er auch für Allergiker geeignet, da dieser laut iRobot 99% der Allergene, Partikel und Pollen herausfiltern soll.

Zum Einsatz kommt das AeroForce 3-Stufen-Reinigungssystem mit drei Zyklen. Das AeroForce-System nutzt eine Kombination aus Schütteln, Aufwirbeln und Aufnehmen, wodurch beste Reinigungsergebnisse erzielt werden, wie er in unserem Saugroboter Test eindrucksvoll bewiesen hat. Für die Staub- und Schmutzaufnahme werden keine einfachen Bürsten verwendet, wie es bei anderen Modellen der Fall ist. Stattdessen sorgen zwei gegenläufig rotierende Aufnahmerollen mit Gummilamellen, die ein Verstopfen oder Verfilzen durch herumliegende Haare erschweren, für Sauberkeit auf Ihren Böden. Damit ist dieses Gerät auch ideal für Haustierbesitzer, da die Haare problemlos und zuverlässig aufgesaugt werden und sich nicht in den Bürsten festsetzen.

Für ausreichend Saugleistung sorgt der Gen-2-Motor, der im Vergleich zur Roomba 600- und 700-Serie von iRobot nach Hersteller-Angaben 5-mal mehr Saugkraft bietet. Und das merkt man auch beim Saugergebnis, an dem es wirklich nicht viel zu kritisieren gibt. Der Saugroboter iRobot Roomba 960 passt sich dem zu reinigenden Bodenbelag an. In Ecken und an Kanten sorgt er dank rotierender Seitenbürsten dafür, dass der Schmutz zuverlässig ins Innere des Gerätes befördert wird.

Ausstattung und Lautstärke

Der Lieferumfang des iRobot Roomba 960 kann sich wirklich sehen lassen. Neben dem Gerät selbst ist natürlich die obligatorische Home Base als Basis und Ladestation im Lieferumfang enthalten. Diese wird mit dem mitgelieferten Kabel mit Strom versorgt. Als Absperrung können Sie eine Dual Mode Virtual Wall aufbauen und so den Saugroboter in seine Schranken weisen. Abgerundet wird der Lieferumfang von einem extra Filter, einer extra Seitenbürste sowie natürlich einer deutschsprachigen Bedienungsanleitung, in der Sie Antworten auf viele Fragen sowie eine grundlegende Einführung in die Benutzung des iRobot Roomba 960 Saugroboters erhalten.

Beim Saugen legt der iRobot Roomba 960 mit seinen zahlreichen Sensoren wie der visuellen Navigation eine virtuelle Karte der Räume an, die er dann systematisch und gründlich abfährt. Dank seiner intelligenten Technik weiß der iRobot stets, wo er sich aktuell befindet, wo er bereits gesaugt hat und wo er noch zu tun hat. Sehr praktisch ist auch die „Recharge and Resume“-Funktion (Aufladen und Weitersaugen), bei der sich der Roomba 960 von iRobot merkt, wo er mit leerem Akku aufgehört hat zu saugen, um mit wieder erstarktem Akku dort seine Arbeit fortzusetzen. Die Lautstärke ist im Rahmen und nicht auffällig anders als bei anderen Geräten in unserem Staubsauger Roboter Test.

Design und die Größe

Der iRobot Roomba 960 ist trotz besserer Technik mit seinen Abmessungen von 35,0 x 35,0 x 9,1 cm nur so groß wie der iRobot Roomba 650. Damit gelten für ihn die gleichen Vorteile wie für unseren Testsieger. Er kommt spielend einfach unter Schränke, Sofas und Co, wenn diese ca. 10 cm Bodenfreiheit haben. Das ist sehr praktisch, denn dort sammelt sich ja bekanntermaßen der meiste Schmutz. Bei den Abmessungen gibt es diesbezüglich also wenig zu bemängeln, zumal er dank der Seitenbürsten trotz seiner runden Form auch gut in Ecken kommt.

Das Design ist im Saugroboter Test natürlich zweitrangig, aber soll trotzdem mit ein paar Worten erwähnt werden. Der iRobot Roomba 960 Saugroboter bietet mit seinem schwarz-grauen Gehäuse eine dezente und edle Optik, der man den nicht ganz günstigen Kaufpreis durchaus anschaut. Schlecht sieht das kleine „UFO“ auf jeden Fall nicht aus…

Bedienung, Handhabung und Gerätereinigung

Neben der hervorragenden Saugleistung, auch bedingt durch die top Ausstattung, ist auch die Bedienung des Saugroboters iRobot Roomba 960 einfach Klasse. Denn er kann über die iRobot HOME App für Android und iOS bedient werden. Über diese können Sie das Gerät an die Arbeit schicken, einen Zeitplan für verschiedene Wochentage einstellen sowie den Status der Reinigung bzw. des Gerätes (z.B. Akkustand) überprüfen. Abgerundet wird die App durch Tipps und Tricks rund um das Thema Pflege und Reinigung.

Alternativ zur App lässt sich natürlich auch der Roomba 960 direkt am Gerät bedienen. Drücken Sie einfach die Clean-Taste mittig auf der Geräteoberseite und schon macht sich der Saugroboter von iRobot an die Arbeit. So kann der iRobot Roomba 960 zum Beispiel automatisiert einmal am Tag Ihr Zuhause saugen, während Sie bei der Arbeit sind. Dann kommen Sie nach Hause und werden von einem frisch gesaugten Heim empfangen. Sollte es dann doch mal kurzfristig durch ein Malheur oder schmutzige Straßenschuhe neuen Dreck geben, ist diese per Knopfdruck fast von alleine erledigt – dem iRobot Roomba 960 Saugroboter sei Dank. Nach der Arbeit – der Akku hält ca. 75 Minuten – fährt er automatisch zur Basis zurück und lädt sich wieder auf. Die Leerung und Reinigung des Gerätes ist dank Füllstandanzeige mit wenigen Handgriffen erledigt.

Das Fazit

Eines ist klar: der iRobot Roomba 960 ist eindeutig der beste Saugroboter in unserem Test. Die Saugleistung ist überragend gut, die Ausstattung exzellent und die Steuerung per App einfach klasse. Einzig der im Vergleich zum Testsieger, dem iRobot Roomba 650 Staubsaug-Roboter, fast dreimal so hohe Preis hat am Ende dafür gesorgt, dass der iRobot Roomba 960 in unserem Saugroboter Test nicht ganz oben auf dem Treppchen gelandet ist. So muss er im Saugroboter Vergleich dem günstigeren Roomba 650 des gleichen Herstellers den Vortritt lassen, auch wenn er bester Saugroboter in unserem Test ist. Insgesamt ein wohlverdienter Doppelsieg der i Robot Staubsauger.

Leave a Reply